Thermotransfer Direktdruckwerke-Druckmodule

 

Bedrucken von Folien, Verpackungsfolien und Endlosmaterial in Produktionslinien

Mit unseren Thermotransfer Direktdruckwerken und Druckmodulen lassen sich in hoher Geschwindigkeit und lageunabhängig Folien, Schlauchbeutel, Etiketten und viele andere flache Materialien direkt bedrucken. Entwickelt für den Einsatz in Produktionsstraßen, Verpackungsautomaten, sowie in Fertigungslinien. Unsere Direktdruckwerke von unserem Lieferanten Carl Valentin sowie die Druckmodule von CAB und TSC eignen sich auch ideal zum Kennzeichnung in rauen, feuchten oder hygienischen Produktionsumgebungen, wie z. B. Kafferöstereien oder Molkereien.

„Direkte Beschriftung und Bedruckung von Verpackungen”

Thermotransfer-Direktdrucksysteme sind das non plus ultra für Anwendungen, beispielsweise in der Nahrungsmittel-, Süßwaren-, Pharma- oder auch Eisenwarenindustrie. Der häufigste Einsatzbereich ist die Kennzeichnung von flexiblen Folienverpackungen oder Kartonagen. Mittels einer Harz NearEdge Thermotransferfolie werden Inhalte, wie z. B. Texte, Lot- und Chargennummern, Logos, Mindesthaltbarkeitsdatum auf Verpackungen z. B. Chipstüten, Schokoladenriegel, Gummibärentüten usw. gedruckt. Natürlich versorgen wir unsere Kunden auch mit den nötigen Verbrauchsmaterial wie passende Near Edge Thermotransferfolien.

 

Modulares System für Etikettendruck und Etikettierung.

Unsere Druckmodule von CAB und TSC sind modular aufgebaut, so dass sich diese in bereits bestehende Produktionsstraßen und Produktionslinien integrieren lassen. Die einfach aufgebauten Thermotransfer-Druckmodule können mit bereits vorhandenen Etikettierern und Etikettenapplikationssysteme integriert werden.

 

Die Direktdruckwerke lassen sich sowohl im intermittiernden als auch im kontinuierlichen Druckbetrieb einsetzen. Intermittierender Druck bedeutet: Druck im Stop-and-Go-Verfahren. Sobald das Band hält, erfolgt der Druck, indem sich der Druckkopf absenkt und sich über die Druckfläche bewegt.

Kontinuierlicher Druck bedeutet: Das Band hält hier nicht an und der Druck erfolgt im laufenden Prozess am sich bewegenden Objekt. Anhand einer Markierung erhält das System ein Signal zum Start des Druckvorgangs


Produktvideo Thermotransfer Druckmodul

In diesem Produktvideo (folgt in Kürze) sehen Sie ein CAB Druckmodul integriert in eine typische Produktionsstraße in einer klassischen Anwendung.

Anwendungsbereiche

Thermotransfer Druckmodule und Direktdruckwerke für Anwendungen beispielsweise in der Nahrungsmittel-, Süßwaren-, Pharma-, oder auch Eisenwarenindustrie. Der häufigste Einsatzbereich ist die Kennzeichnung von flexiblen Folienverpackungen oder Kartonagen.

Bedienung und Ansteuerung

Die Drucker lassen sich von der SPS automatisch ansteuern sowie manuell von PC, Laptop oder direkt vom die Steuereinheit bzw. Controllpanel des Druckers. Zusätzlich lässt sich das Drucksignal über einen Drehgeber oder einer Fotozelle starten.

Editierung und Handling

Erstellen, verändern und wählen Sie Texte, Datum, Logos, Zähler usw. über die mitgelieferte Software. Die erstellten Daten können dann via USB Stick, Flashcard, USB- und Netzwerkkabel etc. auf dem Drucker aufgespielt werden. Durch den internen Speicher, lassen sich die Direktdruckwerke und Druckmodule im Stand-Alone-Modus betreiben. Je nach Modell stehen Touchdisplays zur schnellen und komfortablen Bedienung zur Verfügung. Hierüber lassen sich ebenfalls bequem Druckdaten sowie Druckparameter einstellen.

Verbrauchsmaterial

Für die verschiedensten Anwendungsbereiche und Anwendungsarten stehen verschiedene Near Edge Thermotransferfolien in verschiedenen Qualitätsgraden zur Verfügung. Abhängig von der zu bedruckenden Oberfläche versorgen wir unsere Kunden mit den passenden Wachs/Harz und Harz Farbbändern.

WEITERE KENNZEICHNUNGSYSTEME